Zum Fliegen braucht man auch kleine Federn

Wohlbefinden

Edelsteine
_________________________________________________________________________________________________

Der Saphir

Edelsteine, mehr Mythos als Wirkung? Seit Bernd Jacks mich

inspirierte, mehr über Edelsteine zu erfahren, stöbere ich immer wieder in entsprechenden Angeboten. Heute lief mir der Saphir über den Weg. Saphir? Bei Herrn Jacks fand ich keine Informationen, bei Frau Röthlisberger auch nicht, und wurde neugierig (ich glaube, so lange ein Mensch von Herzen neugierig ist, bleibt er jung). Hier das Ergebnis meiner Suche - die nicht lange dauerte. Fand wieder mal eine sehr schöne Seite, von der ich hier nur ein paar Absätze zitiere. Alle Informationen findet ihr hier.

Farbe: Weiß, gelb, violett, rosa, braun, grün und, der edelste aller Saphire: kornblumenblau.
Saphire gehören in all ihren Varianten zu den wertvollsten Edelsteinen. Man sollte Saphire, egal welcher Art, daher nur bei einem wirklich vertrauten Edelsteinhändler kaufen. Man sollte lieber keine verlockend günstige Saphirangebote in Urlaubsländern wahrnehmen. Diese sind meist bestrahlt oder künstlich. Saphire haben, wie Diamanten, wegen Ihrer Seltenheit, auf der ganzen Welt ihren relativ hohen Preis und können daher auch nicht ohne "Haken" zu Spottpreisen angeboten werden. Man bekommt Saphire als Rohkristalle, Trommelsteine, Handschmeichler, Ketten, und selten als Donuts. Facettierte Saphire erfreuen mit ihren phantastischen Farben, wie auch cabochongeschliffene Sternsaphire. Saphir-Linsen-Ketten sind ganz besondere Schmuckstücke und wirken wie Rosenkränze als heilendes Balsam reinster Energie für Körper, Geist und Seele. Der Preis liegt im gehobenen Bereich.

Saphir ist eine Variation des Minerals Korund. Er ist nicht nur blau, wie die meisten Schmuckliebhaber meinen, sonder umfasst alle Farben, außer rot. Die roten Korunde heißen Rubin. Erst um 1800 wurde erkannt, dass Saphir und Rubin Abarten des Korunds sind. Bis dahin bezeichnete man mit dem Begriff Saphir nur blaue Steine. Im Mittelalter war unter dem Namen Safir allerdings der uns heute als Lapislazuli bekannte Edelstein gemeint.

Psychische Wirkung
Der Saphir ist ein Heilstein mit hoher Frequenz und starker Energie. Es ist nicht möglich, die Kräfte eines kornblumenblauen Saphirs mittels eigener Kräfte oder den Kräften anderer Steine umzuleiten oder zu täuschen. Der Saphir dringt daher sehr tief in unseren gesamten Körper, Geist und Seele ein und erzeugt eine Verbindung der Körper, welche auf höchster Ebene normalerweise nur bei entspanntesten und ausgeglichensten Menschen zu finden ist. Darüber hinaus stärkt der Saphir die Tugenden und verhilft uns, im Leben aufrecht und geradlinig zu bleiben. Der Saphir verhilft uns, mit mehr Zielstrebigkeit an Wünsche, Bedürfnisse und Ziele heranzutreten. Menschen, welche zu Zorn und Überreaktionen neigen, sollten ein Amulett aus Saphir am Hals tragen, da er so vor heftigen Gemütsausbrüchen bewahrt. Er verleiht seinem Träger ruhige Nerven und mehr Gedankenkonzentration. Im Beruf und in der Schule bewahrt der Saphir, am Hals getragen, vor Konzentrationsschwächen, Lernschwierigkeiten und Prüfungsangst.
Blauer Saphir bewirkt Gelassenheit und Gleichmut, er bremst, was zu schnell geht. Saphir hilft aus Fehlern zu lernen und schneller zu merken, was einem eigentlich gar nicht gut tut oder den eigenen Überzeugungen zuwider läuft. Dies ist ist eine wertvolle Unterstützung für den Schütze-Saturn, der häufig zwischen Pflicht und Neigung hin und her gerissen ist. Die hehren Ideale und die Begrenzungen des täglichen Lebens unter einen Hut zu bekommen ist freilich keine einfache Aufgabe! Doch Saphir vermittelt die Einsicht und Weisheit, zu erkennen, was nicht zu ändern ist und die Entschlossenheit das anzupacken, was zu beeinflussen ist. Und hier ist Saphir ein Meister. Er ist in der Lage, die Vorstellungskraft und den Willen so auszurichten, dass Ideen tatsächlich Wirklichkeit und Wünsche wahr werden. Zum Glück hilft er auch, bewusst positiv ausgerichtet zu leben und vor allem achtsam mit seinen Gedanken und Postulaten zu sein. Er stärkt, wie wenige andere Edelsteine, die Konzentration und verbessert alle geistigen Fähigkeiten. Saphir gibt Selbstkontrolle. Saphir hilft das eigene Leben selbstbestimmt, diszipliniert und verantwortungsvoll zu gestalten. Er zeigt aber auch, wo man aufgerufen ist, anderen beizustehen, wo nötig deutliche Grenzen zu setzen oder frische Impulse zu geben sind. Er fördert Tugenden wie Treue, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Körperlich stärkt Saphir das Vegetative und Zentrale Nervensystem. Er hilft gegen viele psychisch bedingte Erkrankungen, fördert den Gesundungswillen und die Selbstheilungskräfte.

Körperliche Wirkung
Er soll helfen, bei Haarausfall, Hautkrankheiten, Nervenschmerzen, Neuralgien, Rheuma, Kopfschmerzen, Gicht, Koliken, Sodbrennen, chronischen Schmerzen, Ohrenleiden, verletzungsbedingten Schmerzen, Erkrankungen der Kiefer-, Stirn und Nebenhöhlen. Er stärkt die Sehkraft und mindert durch Auflegen Blutungen und Ischiasschmerzen. Der Saphir hilft bei chronischen Erkrankungen wie z.B. Stirn- und Nebenhöhlenentzündungen, Entzündungen der Ohren und Augen, bei Schmerzen von Leber, Galle, Magen und Darm. Safirwasser soll sogar Tumore, Geschwüre und Wucherungen heilen. Die Drüsenfunktionen, die Verdauung, die Schutzfunktion der Haut sowie die Augen sollen von Saphir gestärkt werden. Stotternde Kinder sollten ihn mit einem Chalcedon nahe am Hals tragen. Saphir soll gegen Untreue schützen und die Gefühle des Hasses abtöten.

Beispiele für Anwendung
Der Saphir sollte mit direktem Hautkontakt getragen bzw. aufgelegt werden, oder man trinkt ein Heilwasser. Saphir nimmt die Kraft des Sonnenlichts sehr dankbar auf und sollte daher sichtbar am Hals getragen werden. Ein Saphir unter dem Kopfkissen oder eine Saphirkette nachts getragen, wirkt sehr gut bei Nachtschweiß.

Laut Hildegard von Bingen hilft Saphir - auf die Stirn legen - bei Fiebererkrankungen und Schmerzen, ebenso bei Schlaflosigkeit und Hautkrankheiten. Nach Ihrer Lehre soll man Saphirwasser für Waschungen herstellen. Sie sagte:

"Der Saphir ist der heiterste aller Edelsteine von der Farbe des Himmels. Er macht den Geist frei und beglückt das betrübte Herz. Wer aber dumm ist, so dass ihm jede Art von Kenntnissen fehlt, er jedoch klug sein will und nicht klug sein kann, aber auch nicht voll Bosheit steckt, noch danach strebt, der bestreiche seine Zunge oft nüchtern mit dem Saphir, weil dessen Wärme und innewohnende Kraft mit der warmen Feuchtigkeit des Speichels die schädlichen Säfte vertreiben, die den Verstand des Menschen bedrücken, und so erhält der Mensch einen guten Verstand."

Zugesprochene magische Eigenschaften
Schon die alten Griechen verehrten diesen Edelstein als den Stein der Weisheit, Treue, Klugheit und der Vernunft. Die Ägypter bezeichneten den blauen Saphir als den Stein der Treue, welcher mehr Zusammengehörigkeit in der Ehe beschere. Als einer der Grundsteine des neuen Jerusalems wird der Saphir auch in der Bibel erwähnt. Aber auch Hildegard von Bingen, Bischöfe und Könige verehrten den Saphir als Schutzstein und Heilstein. Der Ring von König Salomon soll einen Saphir enthalten haben. Seit dem 6. Jahrhundert trägt jeder Kardinal an seiner rechten, segnenden Hand einen Saphirring (Zölibatsring!!!). So wird der Saphir auch heute noch als Edelstein und Heilstein höchster Qualität angesehen.


Wie bereits eingangs erwähnt, den ganzen Text und viele gute Beschreibungen zu anderen Edelsteinen findet ihr bei "Rübezahl". Hängt ein Shop dran, aber das kann ja so falsch nicht sein: über Edelsteine lesen ist eine Sache, eine ganz andere, ihre Wirkungen auszuprobieren.

Menüknopf

20. Februar 2009

Hier mal ein paar Angebote von "Urgestein":

Und hier ein paar Saphire als Schmuckstein verarbeitet.

Erwähnen möchte ich, dass Herr Jacks auf unsere Edelsteinseiten - wie selbstverständlich -  wegen der fachlichen Genauigkeit ein Auge wirft.
Herzlichen Dank!

Gemmosophie Startseite
zur Edelsteinstartseite