Zum Fliegen braucht man auch kleine Federn

Wohlbefinden

Edelsteine
_________________________________________________________________________________________________

28. März 2009

Da wir nun einige Bücher über die Heilkunde der Hildegard von Bingen

besitzen, kam ich auf die Idee, ihre zwölf wichtigsten Edelsteine zu besprechen. Hier ist der erste von der Liste, der Heliotrop, über den es bei Wikipedia dieses zu erfahren gibt:

Als Heliotrop (von griechisch Sonnenwender) oder auch Blutjaspis wird eine Varietät des Chalcedon bezeichnet.

Heliotrop ist von hell- bis dunkelgrüner Farbe mit roten Einsprenkelungen. Die grüne Farbe wird durch Einlagerungen von Hornblende verursacht, die roten Sprenkel durch Eisenoxid. Da er, ebenso wie der Chalcedon, von mikrokristalliner Ausprägung ist, wird er ausschließlich in Form massiger, durchscheinender bis undurchsichtiger Aggregate gefunden. Wichtige Fundorte sind unter anderem Australien, Brasilien, Volksrepublik China, Indien und die USA.

Heliotrop ist aufgrund seines lebhaften Farbenspiel ein begehrter Schmuckstein und wird je nach Qualität zu Trommelsteinen, Cabochonen oder Tafelsteinen in Gemmen verarbeitet.

Das Synonym Blutjaspis wird im Handel zwar oft verwendet, ist aber streng genommen eine falsche Bezeichnung, da Heliotrop im Gegensatz zum Jaspis von radialstrahliger Struktur ist. Allerdings täuscht die Verbackung zu kugeligen Aggregaten den körnigen Aufbau des Jaspis vor.

Das englische Synonym bloodstone wird gern irreführend mit Blutstein übersetzt. Das deutsche Synonym Blutstein bezeichnet jedoch den Hämatit.

Nach mittelalterlichen kirchlichen Ansichten wurde dem Stein nachgesagt, dass er die Blutstropfen Christi enthalte.

Bei heilsteine fand ich einen Text mit dem Titel:

Überlieferte Heilwirkung vom Heliotrop
Seine Heilwirkungen sollen sich positiv auf den Blutkreislauf und das Herz erstrecken, besonders soll er bei Herzschmerzen, Herzrhytmus Störungen und akuter Herzschwäche wirken.
Er soll des weiteren Neugeborene vor negativen Einflüssen schützen.

Psychisch belegt der Heliotrop seinen Träger mit positiven, schützenden Energien, macht den Kopf frei von Problemen und fördert die Konzentrationsfähigkeit. Auch bei Alpträumen soll er Wunder wirken und für einen sanften, entspannenden Schlaf sorgen.

Ergänzend eine Information aus "Reikiherz":

Dieser Stein hat eine reinigende Wirkung auf unser Blut und alle Organe, besonders Milz, Nieren und Leber. Er bewahrt auch das Herz vor Erkrankungen, Atemnot und Ödeme werden ebenso gelindert. Außerdem hilft er bei Sehnenscheidentzündung, Ischiasschmerz, Seitenstechen, Gicht, Wadenkrämpfen, rheumatischen Schmerzen und vor allem bei Krampfadern

Er bewahrt unter dem Kopfkissen vor Alpträumen und belegt seinen Träger mit schützenden Energien. Der Heliotrop macht den Kopf frei für geistige Konzentration. Dank seiner reinigenden Wirkung auf den Körper stellt sich auch mehr Zufriedenheit, Vitalität und Lebenslust ein.

In der Meditation sollte der Heliotrop auf das Herz-Chakra aufgelegt werden, da er dort am besten wirkt, aber auch auf dem Sonnengeflecht dringt er sehr gut in uns ein. In Kombination mit dem roten Jaspis verstärkt sich die Wirkung.


Auf der Seite my chi gong, die ich sehr inormativ fand, steht dieser ausführliche Text (die Ausführungen zum Blut und Herz bitte selber nachlesen):

Geschichtliche Überlieferung
Die alten Griechen verehrten den Heliotrop als lichtbringenden Erdenstein, welcher mit seiner grünen Farbe das Leben auf der Erde symbolisiert während die roten Punkte das Blut der Erde verkörpern. Durch Tragen eines Heliotrops glaubten sie, daß dieser eine harmonievollere Beziehung zu den Göttern der Erde und des Wassers herstelle und ein langes Leben schenke. In Indien und in Ägypten gilt dieser Stein auch heute noch als kräftiger Heilstein welcher nicht nur Krankheiten, sondern auch Feinde abwehrt. Von christlichen Völkern, wie auch von Hildegard v. Bingen wird überliefert, daß es sich bei den roten Tropfen um das Blut Jesu handle, welches zur Erinnerung an ihn in den Adern der Erde, aller Lebewesen und in uns Menschen ewig weiterfließen solle.

Heilwirkungen auf den Körper
Der Heliotrop befreit auch die Lungen und die Gefäße von Ablagerungen und Vergiftungen. Als Kette, Heliotrop-Wasser oder Tee heilt er Sehnenscheidenentzünndungen, Ischiasschmerzen, Seitenstechen, Gicht, Wadenkrämpfen rheumatischen Schmerzen und vor allem Krampfadern. Diese Wirkung können Sie zusätzlich verstärken, wenn Sie mit dem Heliotrop über die erkrankten Stellen massieren. Heliotrop hat auch eine starke heilende Wirkung auf das Muskelsystem, welches er von Nervenentzündungen und Gliederschmerzen befreit. Vor allem Frauen in der Schwangerschaft bewahrt der Heliotrop vor Eisenmangel, Bauchschmerzen und Unterleibserkrankungen. Er beschützt das Neugeborene vor negativen Einflüssen. Heliotrop kräftigt dem Baby den gesamten Körper und erleichtert der Mutter und dem Kind die Geburt. In der Winterzeit, wenn Kälte und Viren umherziehen empfiehlt es sich, eine Heliotrop-Kette am Hals zu tragen. Dieser erwärmt den Kreislauf und schützt vor Infektionen. Auf die Ohren oder Nase aufgelegt heilt er Ohrensausen, Gehörgangsentzünndungen, Ohrenschmerzen und sogar Gehörsturz. Grippeerkrankungen, Schnupfen und Nasenschleimmhautent- zündungen lassen sich durch Heliotrop ebenfalls gut heilen.

Heilwirkungen auf die Psyche
Unter dem Kopfkissen bewahrt uns der Heliotrop vor Alpträumen. Er belegt seinen Träger mit schützenden Energien und macht den Kopf frei für geistige Konzentration. Durch seine stark reinigende Wirkung auf den Körper stellt sich gleichzeitig auch mehr Zufriedenheit, Vitalität und Lebenslust in uns ein. Wir erhalten ein ausgeglicheneres und jugendlicheres Aussehen. Beruf und Arbeit machen wieder mehr Freude und Entscheidungen in wichtigen Lebensfragen werden durch den Heliotrop erleichtert. Seelische Störungen und Abgespanntheit, ja sogar Aggressivität und Konzentrationslosigkeit können Folgen von Tiefschlafmangel Alpträumen oder Einschlafschwierigkeiten sein. Diese werden durch den Heliotrop als Kette, Lebensstein oder Daumenstein sehr rasch gelindert.

Chakra
Wir empfehlen Ihnen bei der Lithotherapie den Heliotrop auf Ihr Herzchakra aufzulegen weil er durch dieses Chakra den stärksten Einfluß nimmt. Aber auch auf dem Sonnengeflecht und anderen Chakras hat sich der Heliotrop als leuchtender Stein erwiesen. Dies bemerkten z. B. auch schon die Griechen, welche ihm den Namen Helios gaben was soviel bedeutet wie "Sonne". Jedoch treten die Kräfte des Heliotrop nicht geradlinig in uns ein, sondern immer spiralförmig. Sie sollten sich also für die Meditation mit dem Heliotrop viel Zeit lassen. Kombinieren Sie den Heliotrop mit rotem Jaspis, so werden seine Wirkungen zusätzlich verstärkt. Wir empfehlen Ihnen, vor der Heliotroptherapie die gewünschten Chakras immer mit einem klaren Bergkristall-Massagestab zu öffnen.

Heliotrop

Gemmosophie Startseite
Menüknopf
zur Edelsteinstartseite