Zum Fliegen braucht man auch
kleine Federn

Kakteen umfassen eine sehr große Anzahl von Gattungen, Arten und Unterarten. Man ist sich unter den Experten (natürlich) auch nicht einig, so dass an der Spezifizierung ständig gearbeitet wird. Aber, ich möchte das mal locker sagen: es geht ja primär um die Pflege der Pflanzen und die Freude daran.

Für uns habe ich entschieden, die Unterteilung nach Wikipedia zu übernehmen; die gaben sich echt viel Mühe. Wer dort selber nachlesen möchte, hier ist der Link.




Wir unterscheiden also in 9 Hauptgruppen:


I.

Browningiea


II.

Cacteae


III.

Calimmateae


IV.

Cereeae


V.

Hyloceereae


VI.

Notocacteae


VII.

Pachyceereae


VIII. Rhipsalideae

IX.

Trichoceereae


Zu jeder Gattung gibt es eine Hauptseite, auf der die einzelnen Arten zu finden sind.

Allgemeines

Kakteen sind mehrjährige Sträucher, seltener Bäume oder Geophyten. Fast alle Arten sind Stammsukkulenten, deren Sprossachsen stark angeschwollen sind. Die Wurzeln sind meist faserig oder bilden bei Pflanzen mit nur geringer Stammsukkulenz manchmal sukkulente Knollen oder Rüben. Die Hauptsprosse stehen, häufig charakteristisch für bestimmte Gattungen, einzeln oder verzweigen von den Basen oder weiter oben. Hauptsprosse und Zweige wachsen meist aufrecht oder aufstrebend, manchmal auch kriechend oder hängend. Die Sprosse sind zylindrisch oder zu Platykladien abgeflacht und tragen häufig gut ausgebildete Rippen oder spiralig arrangierte Warzen. Areolen, die stark reduzierte Kurztriebe darstellen, stehen auf zylindrischen oder abgeflachten Sprossen meist gefeldert verteilt oder sonst auf den Erhöhungen der Rippen oder Warzen. Sie sind filzig und tragen Dornen, die umgewandelte Blätter darstellen, sowie häufig auch Wolle oder Borsten. Filz und Dornen sind bei jungen Sämlingen immer vorhanden, werden aber manchmal später abgeworfen oder von erwachsenen Pflanzen nicht mehr gebildet. Die den Areolen entspringenden Laubblätter sind manchmal vollständig ausgebildet (Unterfamilie Pereskioideae), häufig pfriemförmig, sukkulent und kurzlebig (Unterfamilien Opuntioideae und Maihuenioideae), fehlen aber meist völlig (Unterfamilie Cactoideae). Nebenblätter sind nicht vorhanden.

Weiteres bei Wikipedia. Wir wollen hier ja nur ein paar Anregungen geben, sich intensiver mit den Pflanzen zu beschäftigen.

Kakteenkunst

Pflanzen Kakteen
Menüknopf
Kakteenseite Wikipedia

Gattungen